Wissenschaftlich-didaktischer Park
der Insel Polvese

Die Insel “Polvese” ist die größte Insel des Sees. Sie wurde von der Provinz Perugia zu einem “wissenschaftlich-didaktischen Naturpark” erklärt. Der Park dient als Ausgangspunkt für Forschungen und Experimente sowie zur Ausbildung und Schulungen im Zeichen des Umweltschutzes.

Die Aktivitäten des Parks werden von der Zentrale koordiniert, die mit einem Dokumentationszentrum, einem Informatik-Labor und Umweltlaboratorien ausgestattet ist, die Unterrichtscharakter haben und sich mit verschiedenen Programmen an die Schulen wenden, je nach dem Grad der Schulstufe. Das wissenschaftliche Programm der Insel zielt in Zusammenarbeit mit verschiedenen Fakultäten der Universität auf die Einrichtung von Laboratorien zur Erhaltung und Auswertung der Artenvielfalt bei Pflanzen, zur Untersuchung von Möglichkeiten der Umwandlung von Produktion und Ansiedlung, zur Ausarbeitung von Schulungswegen zu Schaffung neuer Berufe im Umweltschutz, zur Nutzung der Insel als Erziehungsprojekt (die Insel als “grünes Klassenzimmer”), Unternehmungen und Benutzung des gesamten Komplexes für alle Bürger gemäß den Bestimmungen der regionalen Behindertenverbände.

Die Insel beherbergt ein “Studienzentrum”, das zum Teil in der Villa (13 Zimmer mit Bad) und zum Teil in der Gästehaus (14 Zimmer mit Bad) untergebracht ist. Insgesamt sind es 44 Betten. Der Congreßaal (40 Personen) ist ausgestattet mit einer Konferenz-System-Anlage und Simultanübersetzung und verfügt außerdem über einen Diapositiv-Projektor, Lichttafel, Video-Aufnahmegeräte.